Home │Kontakt │Sitemap
HomeHomeHomeHomeHomeGo to Website translated into Chinese

Willkommen am SPF

Vorankündigung CISBAT 2015

9. bis 11. September 2015
EPFL Lausanne (CH)

Future Buildings and Districts – Sustainability from Nano to Urban Scale

Mehr dazu ... (Link auf Website)

Vorankündigung European PV Solar Energy Conference and Exhibition, EU_PVSEC 2015

14. bis 18. September 2015
Hamburg (D)

Mehr dazu ...

Vorankündigung SPF Workshop zum Thema "Solarenergie und Wärmepumpen"

18. November 2015
HSR Rapperswil (CH)

Anmeldungen erforderlich bis 15.10.2015.

Mehr dazu ...

Übersicht weitere Veranstaltungen

Vermeidung nachbarschaftlicher Beeinflussung von Erdwärmesonden: energetische und ökonomische Analysen

Das SPF hat im Auftrag des Amt für Hochbauten der Stadt Zürich unterschiedliche Massnahmen zur Vermeidung nachbarschaftlicher Beeinflussung von Erdwärmesonden analysiert und unter energetischen und ökonomischen Aspekten verglichen. Von allen untersuchten Massnahmen konnte nur die Solarwärme eine 100%-ige Regeneration des Erdreichs erreichen. Während der ersten 50 Betriebsjahren konnte auch schon eine Teil-Regeneration mit moderaten Mehrkosten  eine übermässige Auskühlung des Erdreiches verhindern. Verschiedene Massnahmen mit und ohne Solarwärme haben dabei ähnlich gut abgeschnitten:

PDF

Siehe auch: www.stadt-zuerich.ch/egt > Projekte realisiert

Bericht zum SPF-Industrietag in HK Gebäudetechnik

HK Gebäudetechnik hat in der Ausgabe von Mai 2015 ausführlich über den SPF-Industrietag berichtet.

PDF

suissetec publiziert Merkblatt "Hagelresistentes Bauen bei Spenglerarbeiten"

Die Prüfstelle des SPF Institut für Solartechnik hat im Auftrag der vkf und von suissetec verschiedenste Spenglerbleche auf deren Hagelbeständigkeit geprüft. Die wichtigsten Resultate wurden jetzt in dem suissetec Merkblatt "Hagelresistentes Bauen bei Spenglerarbeiten" publiziert.

PDF

BFE-Studie vergleicht Warmwasserbereitung über Solarwärme und Erdgas mit der Kombination PV-Wärmepumpe

In einer BFE-Studie wurden die Warmwassererwärmung über Solarwärme und Erdgas mit der Variante Photovoltaik und Wärmepumpe verglichen. Das SPF hat diese Studie begleitet. Die Resultate zeigen, dass sowohl in Bezug auf die Einsparung nicht erneuerbarer Primärenergie, als auch in Bezug auf die Kosten, die beiden Varianten durchaus ähnlich gut abschneiden können. Die direkte Verwendung des Solarertrages vor Ort  ist bei Solarwärme bereits inhärent Teil des Systems. Bei Photovoltaik-Wärmepumpen-Kombinationen fehlt derzeit noch der Beweis dafür, wie gut sie die direkte Verwendung von PV-Strom für die Wärmepumpe (Stichwort Eigenverbrauch) bewerkstelligen können.

Mehr dazu ... (BFE-Website)

© 2015 Institut für Solartechnik · Oberseestrasse 10 · CH-8640 Rapperswil · Tel. +41 55 222 48 21 · infonospam@nospam spf.ch | Impressum | AGB