Home │Kontakt │Sitemap
ErläuterungenExplanationsExplicationsSpiegazioniExplicacionesGo to Website translated into Chinese

Erläuterungen

Es werden ausschliesslich Angaben zu Kollektoren angezeigt die vom SPF selber geprüft wurden. Die angezeigte Liste umfasst somit nicht alle förderfähigen Kollektoren.
Die auf der Website des SPF publizierten Daten sowie die Solar Collector Fact Sheets sind nicht offizielle Prüfberichte und haben rein informellen Charakter. Die eigentlichen Prüfberichte sind alleiniges Eigentum der Auftraggeber und somit nicht frei zugänglich.
Detaillierte Erklärungen zu den Parametern und zu den Prüfungen findet man auf der SPF Info CD. Die Bedeutung der einzelnen Angaben wird deshalb nur kurz erläutert.

  • Bilder Kollektor wie er auf einer realen Anlage installiert ist sowie Querschnitt durch den Kollektor.
  • Allgemeines Allgemeine Information zum Kollektor und Kontaktinformation zum Auftraggeber der Prüfung. Die angegebene Adresse ist Hersteller oder Vertreiber (OEM) des Produktes.
  • Dimensionen Die Bruttomasse geben die Aussenmasse eines Kollektormoduls an (ohne hydraulische Anschlüsse).
    Die Aperturfläche bezeichnet die Oberfläche des Kollektors, durch die unkonzentrierte Sonnenstrahlung in den Kollektor eintritt. Die genaue Definition ist aber je nach Kollektortyp ziemlich kompliziert.
  • Wirkungsgradkennwerte Bezogen auf Absorberfläche: Diese drei Parameter beschreiben den Wirkungsgrad des Kollektors unter bestimmten Einstrahlungs- und Temperaturbedingungen. Der Wirkungsgrad bei einer Einstrahlung G, einer mittleren Kollektortemperatur Tm und der Umgebungstemperatur Ta wird folgendermassen berechnet:
    η(Tm*) = η0 – a1 ∙ Tm* – a2 ∙ G ∙ Tm
    Tm* = (Tm – Ta) / G
  • Winkelfaktoren Die beiden Parameter K1 und K2 beschreiben die Abhängigkeit des Wirkungsgrades vom Einfallswinkel des Lichtes in longitudinaler (längs zum Rohr bei Röhrenkollektoren) und transversaler Richtung bei 50°. Bei senkrechter Einstrahlung in den Kollektor ist der Winkelfaktor per Definition = 1. Reduktion des Wirkungsgrades bei nicht senkrechtem Einfall der Strahlung. Angabe für den Einfallswinkel 50°.
  • Typische Solarerträge (In Bezug auf die Aperturfläche) Solare Einsparungen: Für drei verschiedene Anwendungen (Brauchwasser, Wasservorwärmung und Raumheizung) werden spezifische solare Einsparungen bei einem mitteleuropäischen Klima angegeben. Die Berechnungen werden mit dem Simulations-Programm Polysun durchgeführt.

 

Haftung und Copyright: Die angegebenen solaren Einsparungen entsprechen korrekt ausgeführten Solaranlagen unter bestimmten Anwendungsbedingungen und klimatischen Verhältnissen. Das SPF lehnt jede Haftung für in der Praxis nicht erreichte oder übertroffene solare Einsparungen ab.
Jegliche kommerzielle Verwendung der Daten durch Dritte ist untersagt.

© 2017 Institut für Solartechnik · Oberseestrasse 10 · CH-8640 Rapperswil · Tel. +41 55 222 48 21 · infonospam@nospam spf.ch | Impressum | AGB